Unterzeichnen Sie die EBI !

Donnerstag, 19. Mai 2011

Zur Riesterrente sei gesagt

"Einmal mehr wird belegt, dass die Riester-Rente nicht nur das allgemeine Rentenniveau (für alle) senkt. Denn der vierprozentige Beitrag zur Riester-Rente geht in die Berechnungen der Nettolohnquote ein und senkt damit diese Nettolohnquote und damit wiederum das von ihm abhängige Rentenniveau. Erschwerend kommt hinzu, dass die Riester-Rente vor allem dem oberen Rand der Einkommensverteilung zugute kommt, weil nur diese Einkommen in der Lage sind diese „ergänzende“ private Altersvorsorge zu finanzieren.
Ob es sich selbst für diese Einkommensgruppe „lohnt“ zu „riestern“, steht darüber hinaus auch noch in Frage."
Kommentar Wolfgang Lieb auf den:  http://www.nachdenkseiten.de/?p=9498#h04